Информация о видеоклипе

Скачать клип с Save4K (FullHD или 4K)


KOLLEGAH - Genozid (prod. von B-Case & Alexis Troy) (Official HD Video)
Канал : Selfmade Records
Дата публикации : Пятница 23 Октября 2015 13:14:47
Просмотров : 24 348 662
Лайков : 207 018
Комментариев : 13399
Постер : Default 120x90 , Medium 320x180 , High 480x360 , Standard 640x480 , Maxres 1280x720
Das offizielle Video zu "Genozid" von KOLLEGAH
Jetzt das Album ZHT4 von Kollegah hören: https://SELFMADErec.lnk.to/Kollegah_Zuhaeltertape4

Mehr KOLLEGAH:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL1C4235455114BB63

Jetzt Kanal abonnieren und Glocke aktivieren:
https://www.youtube.com/channel/UCDzpxJB1oNEg7a2Np14TEMQ?sub_confirmation=1

► http://facebook.com/kollegah
► https://instagram.com/kollegahderbossofficial/
► https://twitter.com/kollegah/

Yo, als lässiger Player
Mit Headset auf dem Sessel rappend, dennoch besser als jeder in der Battlearena
Zerfetze die Gegner mit den Tracks, wenig später
Kennt jeder in der Untergrundszene den Rapper Kollegah
Und 2005 kommt das erste exquisite Tape
Doch den Heads in diesem Game fehlt die Kredibilität
Weil so'n Ghettotyp da steht
Der 'ne funkelnde Kette statt Baggyjeans trägt und nicht viel von Graffiti versteht
Der Texte kickt, in denen es um explizite Themen
Wie dem exzessiven Crackverdeal'n mit Gangmitgliedern geht
Die von Ecstasy und Haze, der Magnum, die er trägt
Bei Drive-bys auf Ghettostreets im fetten SUV, erzähl'n
Ein Typ, der die ganzen Wack-MCs auf Westcoastbeats
Mit eloquenten Sätzen und 'ner exzellenten Technik niedermäht
Sich zum Rapgenie erhebt
Und macht, dass Rap außerhalb von Juice und Backspin wieder lebt, bis die Republik erbebt
Doch ich werd' auf den Imagepimp reduziert
Der sich nicht für Rap, sondern Business interessiert
Weil ich nix geb' auf Freestylerap am Openmic
Sie seh'n nicht, dass ich Energie reinsteck', an Flows rumfeile und
Deutschen Hip-Hop leidenschaftlich vorantreib'
Mit unbekanntem Wortwitz und einzigartigen Punchlines
Ich scheiß' auf den Rest und 2006
Kennt die ganze Nation meine Rhymes aus dem Netz
Das erste Mal auf der Stage – live auf dem Splash
Und es klingt als hätte jemand das Mic ausgesteckt
Und es buhen die Heads
Ich halt' das Mikro falsch, denn ich hatte bisher nur in der Booth gerappt
Andre Rapper hab'n ihren ersten Gig im Jugendtreff
Vor zehn Kids und werden von 'ner ganzen Crew gebackt
Ich war die technische Spitze, der Mac in dem Business
Doch hab' mein'n ersten Auftritt, den Splashgig, verschissen
Scheiß drauf, seitdem werden Splashgigs zerrissen
Solang die Gage für den Auftritt stimmt wie Jazzgitarristen
Kein schlechtes Gewissen, ich bereue gar nix
Blicke lächelnd zurück, der Boss lässt sich nicht ficken
Ich bin aufs Maul gefall'n tausendmal
Doch stets wieder aufgestanden, yeah, und hab' mich bestens entwickelt
Der Rest ist Geschichte
Wie die Verspätung von Alphagene, weil man mich damals mit 'nem Package erwischte
Ich hab' Nächte um Nächte durchgeflowt
Mit Rizbo in Flingern in 'nem Pennerstudio
Wo der Putz von der Zimmerdecke fällt, drei Tage wach
Rausgeh'n und 'nen Döner holen von Kippenwechselgeld
Ey yo, fick auf das Cash, wir hatten nichts außer Rap
Und die Vision, wir bomben jeden dieser Dicksauger weg
Wir war'n fresh, ich nahm die Songs auf für die Kokaticker
Schrieb Rhymes, starrte vom Balkon aus auf die Großstadtlichter
Es war am Anfang hart, doch der Traum wurd' langsam wahr
Ich war nie gemacht für dieses Leben in 'nem Hamsterrad
Von Bling und Autos gerappt
Doch mir geschwor'n, bevor ich Autos kauf', badet meine Mum haushoch im Cash
Unterwegs mit der deutschen Bahn
Und meine Mutter weinte, als ich ihr den Koffer mit den zehntausend Euro gab
Wir fuhren zu fünft in Elvirs Golf zu Jams im Osten
Vor fünfzig Leuten rappen für paar Hunnis plus Spritkosten
Kein Support in der Szene, es war als ob uns die ganze Welt hatet
Scheißegal, wir war'n die Definition von Selfmade
Loyalität und Fleiß – wir wussten, dass wir's schaffen
Und ich hör' erst auf, wenn Slicks Büro voll Gold hängt wie mein Nacken

#kollegah #genozid #zht4